26.01.2018

NUR BARZAHLUNG - Kunden richtig informieren

 

Warum Unternehmerinnen und Unternehmer die KEINE Kredit- oder Kartenzahlung anbieten, genau das kommunizieren sollten. Bewerben Sie nicht nur Ihre Produkte und Dienstleistungen! Auch die Art, wie Ihre Kunden bei Ihnen bezahlen können, sollten Sie betonen.

 

Wir wissen, dass eine Zunahme der bargeldlosen Zahlmethode zu verzeichnen ist. Laut EHI Retail Institute hat sich in den letzten 20 Jahren der mit Kartenzahlung erzielte Umsatz verachtfacht. (2015) Trotzdem bedeutet dies nicht das Aus des Bargelds. Eine neuere Erhebung (24.04.2017) titelt: „Kartenzahlung wächst, Bargeld bleibt.“

 

Betrachtet man in diesem Zusammenhang die Konsumenteneinstellung zeigt sich folgendes. Verbraucher sehen es zunehmend als Selbstverständlichkeit an, dass in Geschäften und bei Dienstleistern eine Kartenzahlung möglich ist.

 

Aber: Die Kunden können bei Ihnen nur bar bezahlen? DAS hat keinen großen Einfluss auf die Kundenzufriedenheiteine fehlende Information darüber schon! Und ganz besonders dann, wenn ein Kunde oder Gast nach zufriedenem Shoppingerlebnis oder Restaurantbesuch ganz automatisch seine Karte zückt. Im ungünstigsten Fall führt der Kunde oder die Kundin gar kein Bargeld mit.

 

Informieren Sie deshalb rechtzeitig, dass bei Ihnen nur die Bargeldzahlung möglich ist! Platzieren Sie diese Information im Eingangsbereich Ihres Ladengeschäftes oder im Kassenbereich! Restaurants oder Gasthöfe können zusätzlich in ihrer Speisekarte auf die Möglichkeit der Barzahlung hinweisen. Nutzen Sie auch Ihre Webseite als Informationsmedium, welche Zahlmethoden Sie anbieten.

 

Einen kostenlosen und passenden Webbanner „Keine Kartenzahlung möglich“ können sie hier per Quellcode in Ihre Webseite einbinden und nutzen. Für Ihr Ladengeschäft, Studio oder Dienstleistungsgeschäft finden Sie passende Aufkleber in unserem Onlineshop.

 

 

 

  1. Bewertung:

    Lieber RP, für viele unserer Kunden, vor allem kleine Geschäfte und Dienstleister ist ein Kartenlesegerät unrentabel und somit unwirtschaftlich. Darunter fallen bspw. Bäcker, Fleischer, Metzger, Nähstübchen, Imbissgeschäfte oder Marktstandbetreiber. Kunden und Kundenzufriedenheit haben jene Selbstständige dennoch.

    WIRKSAMWERBEN
    am 31.01.2018, 11:42:51 Uhr
  2. Bewertung:

    "Die Kunden können bei Ihnen nur bar bezahlen? DAS hat keinen großen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit". Stimmt: Ohne Kunden gibt es auch keine Kundenzufriedenheit.

    rp
    am 30.01.2018, 18:29:34 Uhr
  3. Bewertung:

    ... können wir als Gastronomiebetrieb nur bestätigen.

    Torsten
    am 26.01.2018, 14:57:10 Uhr

Kommentar verfassen

Bewertung:*
* Pflichtfelder



Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kommentar abgeben